Vergangenes - Klangraum 61 - ART Ensemble NRW - Düsseldorfer Komponistenmesse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vergangenes

Klangraum Kunigunde, Köln So. 11.11. -17 Uhr
Soldier Tales
Konzert zum Ende des 1. Weltkriegs
Programm:
Erik Janson     Danse des elements für Bassklarinette, Violine, Violoncello und Klavier (2014)
Pasticcio Soldier Tales:
Igor Strawinsky      L‘ Histoire du soldat, Suite für Klarinette, Violine und Klavier (1918)
Miro Dobrowolny    Soldier Tales  auf Texte von Soldaten des 1. WK für Gesang, Klarinette,   .                                                                                                         
Violine, Violoncello und Klavier (2018)
- L‘ Histoire du soldat:  Marche du soldat, Le violon du soldat
- Soldier Tales:  Epitaph 1
- L‘ Histoire du soldat:  Petit Concert
- Soldier Tales:  Song (Text Karl Kraus)
- L‘ Histoire du soldat Trois danses (Tango, Valse, Rag)
- Soldier Tales  Epitaph 2
- L‘ Histoire du Soldat Danse du diable
Improvisationen auf Texte der Zeit für Bassklarinette, Violoncello,Klavier und Sprecher
ART Ensemble NRW
Lorenz Rommelspacher, Gesang/ Jürgen Löscher, Klarinetten/ Martin Schminke, Violine/ Othello Liesmann, Violoncello/ Theodor Pauß, Klavier/ Miro Dobrowolny, Leitung/Sprecher

Sa. 17. 11. 20 Uhr  Kultuzentrum BIS - Bismarckstr.99, Mönchengladbach
Liederabend "Grenzenlos" mit Christopher Jung, Bariton und Jan Roelof Wolthuis, Klavier

So. 18. 11.  20 Uhr  Neanderkirche Düsseldorf
Festival New Counterpoints
Uraufführungen für 11 Streicher und Klavier von
Helmut Zapf, Johannes Sandberger, Erik Janson und Miro Dobrowolny
ART Ensemble NRW, Leitg. Miro Dobrowolny

3. Werkstattkonzert - Freitag, 5. 10. - 19:30 Uhr
Impression - Tombeau 1918
Tombeau de Debussy
Werke von Maurice Ravel, Paul Dukas, Albert Roussel
Claude Debussy: Cellosonate in der Fassung für Violoncello und Akkordeon
Tombeau de Couperin
Maurice Ravel: Fugue (Streichtrio) et Forlane (Klavier und Akkordeon)
Miro Dobrowolny: Threnos für Violoncello und Akkordeon
Uraufführungen
Erik Janson: Arc- en- ciel sur un Tombeau für Violoncello und Akkordeon
Johannes K. Hildebrandt: Triqueta für Streichtrio
Norbert Laufer: Vier kurze Etappen für Streichtrio
ART Ensemble NRW
Marko Kassl - Akkordeon
Martin Schminke - Violine
Till Mengler - Viola
Othello Liesmann - Violoncello
Theodor Pauß - Klavier
Miro Dobrowolny - Leitung

Hörfest Neue Musik in Detmold am  So. 7. 10.- 18 Uhr im Hangar 21  
mit  dem Ensemble Horizonte und dem ART Ensemble NRW
u.a. Werke von Johannes K. Hildebrandt: Triqueta für Streichtrio (für das ART Ensemble NRW, UA), Norbert Laufer: Vier kurze Episoden für Streichtrio (UA), Jörg - Peter Mittmann: "transit" vier Allusionen  für 5 Streicher,  Miro Dobrowolny: Soldier Tales 1918  auf Brieftexte von Soldaten des 1. Weltkriegs für 5 Streicher, Klavier und Rezitation
Live Mitschnitt durch den WDR

ART Ensemble NRW:
Martin Schminke und Annemarie Leschinski- Violine
Till Mengler und Alexander Dressler- Viola
Othello Liesmann- Violoncello
Miro Dobrowolny- Leitung, Klavier, Rezitation
3. Werkstattkonzert im Rathaus Abtei Mönchengladbach am Fr. 5. 10.,  19:30 Uhr
Impression - Tombeau 1918

Tombeau de Debussy
Paul Dukas, Maurice Ravel, Albert Roussel
Claude Debussy: Cellosonate für Violoncello und Akkordeon
Tombeau de Couperin
Maurice Ravel:  Aus Tombeau de Couperin/ M. Dobrowolny-Threnos
(Un)vergessen: Fridrich Schmidtmann- Sonatine für 2 Violinen

Uraufführungen  Johannes K. Hildebrandt, Erik Janson und Norbert Laufer


Klangräume Düsseldorf 1.7.- 8.7. 2018
Zum fünften Mal fanden die Klangräume Düsseldorf  mit vier Konzerten vom 1.7. bis 8.7. in der Neanderkirche, im Kanal, im Klangraum 61 und der Bergerkirche statt.  In diesem Jahr reagiert das Festival auf das Ende des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren:
Zunächst im  Pasticcio „Soldier Tales“, bei dem Werke von Schumann, Strawinsky und Dobrowolny  zu einem Programm mit Gesang und Texten von Soldaten des1. Weltkriegs verbunden werden. Das Lecturekonzert im Klangraum 61 und das Konzert Trakliana in der Bergerkirche mit mehreren Uraufführungen von Christian O. Gazi-Laki, Erik Janson und Theodor Pauß, widmen sich Vertonungen des am 1. Weltkrieg zugrunde gegangenen Dichters Georg Trakl und seiner Reaktionen auf diese Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Zu Gast sind Musiker des Ensemble Horizonte aus Detmold mit von Trakl inspirierter Musik. Unser traditionelles - fast schon populäres- Konzert im Kanal widmet sich mit instrumentaler, vokaler und elektronischer Improvisation dem Raumklang.

So. 1.7 - 18:30 Uhr Neanderkirche, Bolkerstr. 36: Soldier Tales
Werke von R. Schumann, I. Strawinsky, M. Dobrowolny und Text- Impro mit Lorenz Rommelspacher, Gesang ART Voices und dem ART Ensemble NRW, Leitung M. Dobrowolny

Freitag 6.7. Klangexkursion im Kanal
Besucherkanal  Golzheim  Erwin von Witzleben Str. 40
(Parken auf dem Gelände möglich)
In fünf konzertanten Führungen werden jeweils bis zu 15 Besucher gleichzeitig in den Tunnel unter Tage eingelassen, geführt von Mitarbeitern des Stadtentwässerungsbetriebs.

Sa. 7.7. 20 Uhr Klangraum 61 - Mettmanner Str. 61-  Lecturekonzert
Mit Christian O. Gazi Laki, Martin Wistinghausen, Bass und Musikern des ART Ensemble NRW:
Trakl und die Neue Musik
Werke vom J.P. Mittmann, Joh. X. schachtner, M. Wistinghausen

So. 8.7. 18:30 Bergerkirche - Bergerstr. 18b: Trakliana
Neue Musik und Uraufführungen mit Texten von Georg Trakl
Werke von E. Janson (UA), C.O.Gazi Laki (UA), Th. Pauß (UA), H.W. Henze, J.P Mittmann, F. Döhl mit Dem Ensemble Horizonte und dem ART Ensemble NRW



Freitag, 29.6. 2018 - 19:30 Uhr
2. Werkstattkonzert im Rathaus Abtei Mönchengladbach
Soldier Tales!
Robert Schumann: Der deutsche Rhein
Igor Strawinsky: Die Geschichte vom Soldaten
Miro Dobrowolny: Soldier Tales (Urauff.)
mit
Lorenz Rommelspacher, Gesang,
dem ART Ensemble NRW mit
Pawel Kuterbach, Klar.,Martin Schminke,Vl., Othello Liesmann, Vc. Theodor Pauß, Klavier
Chorstudio MG

Nachtaktiv- Sa. 26.5.2018 CHRISTUSKIRCHE, Kapuzinerplatz - MG
GRENZÖFFNUNG
KOMPOSITION – IMPROVISATION - TEXT

Das  ART Ensemble NRW mit Michaela Fritz/ Bockflöten -  Miro Dobrowolny/ Violine -           
Othello Liesmann/ Violoncello - Odilo Klasen/ Orgel - Theodor Pauß/ Electronics,
ist mit vier Performances Teil von Nachtaktiv 18, der Kulturnacht in Mönchengladbach.   
Von 20-24 Uhr  gibt es halbstündige Vorstellungen und musikalische Lesungen:
    
1. Miro Dobrowolny: Soldier Tales 1918 (20 + 22 Uhr) Studie auf Texte von Soldaten  des 1. WK
    
2. Konzert mit Werken von Dimitri Terzakis, Miro Dobrowolny,  
   Moritz Laßmann und Fumiharu Yoshimine (20:30 + 22:30 Uhr)  
                                 
3. West - Östlicher Diwan- Lectureperformance mit Texten von Johan W. Goethe und
    Nazim Hikmet (21 + 23 Uhr)
                                                                                                            
4. Orgelkonzert mit Odilo Klasen (21:30  + 23:30 Uhr)
    Werke von K. Penderecki, O. Messiaen und M. Dobrowolny


1. Werkstattkonzert im Rathaus Abtei Mönchengladbach
Freitag, 20.4.2018 - 19:30 Uhr

Das erste Werkstattkonzert des ART Ensemble NRW findet in diesem Jahr in Mönchen- gladbach statt. Auf dem Programm sind: Erik Saties einziges Werk für Violine und Klavier "Choses vues a droite et a gauche", seine Filmmusik plus Stummfilm "Cinema-Ent'r act" (1924) Regie Rene Clair dazu der Stummfilm "Überfall" (1928) von Ernö Metzner mit Musik von Miro Dobrowolny, sein Klavierquintett "Venus" und die Uraufführung eines ausgegraben Stücks von 1959 des Komponisten Friedrich Schmittmann (1913-1991):
Sonatine für Blockflöte und Streichquartett !
1. Werkstattkonzert  20.4. 2018 - 19:30 Uhr
Cinema scenes -  Dialoge Musik und Stummfilm
Friedrich Schmidtmann  -  Sonatine für Blockflöte und Streichquartett                                               
Erik Satie - Choses vues a droite et a gauche (1914) für Violine und Klavier
Cinema  Entr‘ act (1924)  Regie: Rene Clair   Musik: Erik Satie    
Überfall (1928)  Regie: Ernö Metzner   Musik: Miro Dobrowolny (1990)
Miro Dobrowolny – Venus für Klavier und Streichquartett (2002)

ART Ensemble NRW
Michaela Fritz, Blockflöte - Jürgen Löscher, Klarinette              
Martin Schminke und Miro Dobrowolny, Violine - Till Mengler, Viola  Othello Liesmann, Violoncello - Theodor Pauß, Klavier

On Tour !
Fr. 23.2.2018, 20 Uhr - 39.Salon Neue Musik
+
Sa. 24.2. Forum Neue Musik
Christianskirche, Hamburg

Werke von
Christoph Theiler,  
Theodor Pauß, Erik Janson,
Miro Dobrowolny, Norbert Laufer (23.2.),
Albert Gohlke; Krzystzof Penderecki (24.4.)


SALON ON TOUR !
Salon Neue Musik in Wien
26. 10. 2017 um 18 Uhr
Musikstudio im JSBM CLASSIC GASOMETER
Guglgasse 12/C35, Gasometer C, 1110 Wien

Programm
Miro Dobrowolny     Pasacalle für Alt/ Tenorblockflöte, Violine und Klavier (1996)            
Albert Gohlke          Serenade für Violoncello solo (1973)                                      
Theodor Pauß         Reflexionen für Bassblockflöte, Violine Violoncello und Klavier   (2016)     
Ulrich Gasser          Steinerne Worte zertrümmert für Violine, Violoncello und Klavier (1986/87)
Albert Gohlke         Canto Elegiaco für Blockflöte solo (1976)                         
Oskar G. Blarr        Aus der Sammlung „Meine Stadt am Fluss“ für Klavier      
Hubert Hoche         Innen Außen für Blockflöte und Zuspielung (2005)                          
Miro Dobrowolny    Toccata e Notturno für Violine, Violoncello und Klavier (2003)

Mitglieder des ART Ensemble NRW, Düsseldorf

Do. 2.11.2017 20:30 Uhr
IDO-Festival - Mystische Nacht
St. Franziskus Xaverius, Mörsenbroicher Weg 4, Düsseldorf Mörsenbroich
Voces Düsseldorf, ART Ensemble NRW, Irene Kurka, Phoebe Funk, Vincent Dobrowolny, Odilo Klasen (Orgel, Leitung) u.a.
mit Werken von Theodor Pauß, Martin Wistinghausen, Odilo Klasen, Oskar G. Blarr, J.S. Bach, H. Schütz,  C. Monteverdi, A. Pärt u.a.

So. 5.11. 18/ 19:30/ 21 Uhr
New Counterpoints - Musik 21 e.V.
Jazzschmiede, Himmelgeister Str. 107g, Düsseldorf
Mit Yui-Ba-Pa, Leonie Klein, Marcotello
Werke von C. Banasik, Y.Yui, T.Pauß, I. Xenakis, E. Janson, K-H. Stockhausen, C. Theiler, H. Lachenmann, M. Dobrowolny, J.K.Hildebrandt

Klangräume Düsseldorf 2017
Sa. 24.6. 17  20 Uhr  Neanderkirche
Pierre Boulez: Klaviersonate /  Antheme für Violine solo,
Anton Webern:  Stücke für Klavier  /  3 Stücke für Violoncello und Klavier op. 11 / Sven Ingo Koch: Tonopah- Page für Violoncello und Klavier  
Miro Dobrowolny: Sonate für Violine und Klavier, Norbert Laufer: Eben und schroff, Johannes K. Hildebrandt: Harter Dialog für Violine und Klavier
Wagner Prado, Theodor Pauß - Klavier/  Othello Liesmann - Violoncello/
Duo Mos: Natalia Demina - Violine, Olge Andryshchenko, Klavier

So. 2.7. 18 Uhr Bergerkirche - Concert BICI
Bergerkirche,  Altstadt - Bergerstr. 18b
Konzert zur Tour de France/ Grand Départ
Performance BICI für Fahrräder, Instrumente und Electronics
Claude Debussy Prelude á l’ après-midi d’un faune  für 9 Instrumente
Theodor Pauß  Racing für Violoncello und Akkordeon  (Uraufführung)
Miro Dobrowolny  Colombe für Sopran, Chor, 2 Vl,Cl,Vc,Akk.,Pno. und Zuspiel
Je suis Charlie!  Gemeinschaftszyklus für Bass und Kammerensemble von                             
Johannes Sandberger, Norbert Laufer, Miro Dobrowolny, Theodor Pauß,                                   
Martin Wistinghausen, Erik Janson und  Odilo Klasen             
                                
Stefanie Kunschke, Sopran - Benno Remling, Bass                  
Chorstudio MG  –  ART Ensemble NRW:
Leitg. Miro Dobrowolny

Fr. 7.7.  Konzertim Kanal  
18.30/19/19.30/20/20.30/21/21.30 Uhr

Sa. 8.7. 20 Uhr Bergerkirche "Cellissimo"
Milko Kelemen: Requiem für Sarajevo für Sprecher 6 Violoncelli und gr. Tr.
Miro Dobrowolny: Paraphrase - Zrinski für 6 Violoncelli
Tilo Medek: Die feindlichen Brüder für 2 Violoncelli
Norbert Laufer: Neues Stück für Violoncello und Akkordeon
Albert Gohlke: Serenade für Violoncello
Gelenkte Improvisation für Klanggruppen im Raum
Thomas Krause, Sprecher - Duo Marcotello - ART Ensemble NRW

So. 9.7. 11 Uhr  Klangraum 61 "Matinee"
Klavierrecital Olga Andryushchenko
Werke von  Valentin Sylvestrov, Edison Denissov, Arvo Pärt, Sofia Gubaidulina, Galina Ustvolskaja



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü